Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zur Navigation springen Direkt zum Footer springen
Aktuelle Meldungen
Datum und Uhrzeit

Abfahrtszeiten

Ist Ihr Zug pünktlich?
Verfolgen Sie alle Züge hier online!
Wählen Sie Ihren gewünschten Abfahrtsbahnhof.

Abfahrtsbahnhof

Akutmeldungen

Verkehrsmeldungen

Baumaßnahmen

Fahrplanwechsel am 15. Dezember 2019

Chemnitz, 04.12.2019

Fahrplanbücher erhältlich ab 6. Dezember 2019

Neue PlusBus-Linien im Erzgebirgskreis und im Landkreis Mittelsachsen

Betreiberwechsel für verschiedene Linien im Erzgebirge

Chemnitz/VMS – Zum Fahrplanwechsel am 15. Dezember 2019 tritt der neue Jahresfahrplan 2019/2020 in Kraft. Dabei gibt es im Bus- und Bahnbetrieb wieder wichtige Neuerungen.

Wie gewohnt sind die Fahrplanbücher für die vier Gebiete „Stadt Chemnitz und Umland“, „Landkreis Zwickau“, „Erzgebirgskreis“ und „Landkreis Mittelsachsen“ erhältlich und kosten jeweils 2,00 EUR. Sie können außerdem im Gesamtpaket als Fahrplanschuber für 7,00 EUR erworben werden. Erhältlich sind die Bücher und der Schuber im VMS-Kundenbüro und in den Servicestellen der Verkehrsunternehmen. Der Verkauf startet am 6. Dezember 2019.

Die Fahrpläne sind bereits in der Elektronischen Fahrplanauskunft unter www.vms.de abrufbar.

Die wichtigsten Änderungen:

Im Erzgebirgskreis werden die PlusBus-Linien 207, 210, 342, 383, 411, 415 und 490 eingeführt. Die Linien 675 und 682 verkehren im Landkreis Mittelsachsen nun als PlusBusse. Bei allen PlusBus-Linien gibt es geänderte Fahrzeiten sowie ein erweitertes Fahrplanangebot. Die Linie 383 verkehrt weiterhin unverändert nun auch unter der Marke Plusbus.

Bei den Regionalbuslinien 338, 369, 351, 453 und 455 sowie bei den Linie B, D und E des Stadtverkehres Marienberg gibt es zum Januar 2020 einen Betreiberwechsel. Im Zuge der Direktvergabe öffentlicher Personenverkehrsdienste des Erzgebirgskreises übernimmt die Regionalverkehr Erzgebirge GmbH diese Linien als neuer Betreiber. Dabei kommt es zu Anpassungen bei den Linienverläufen und Fahrzeiten. Das Fahrplanbuch enthält für diese Linien die neuen Fahrpläne ab 1. Januar 2020.

Seit 30. November 2019 verkehrt auch die Linie 526 (Chemnitz – Limbach-Oberfrohna) als PlusBus. Der Betrieb ist von der Regionalverkehr Erzgebirge GmbH auf die Regionalverkehr Westsachsen GmbH übergegangen. In Limbach-Oberfrohna werden seit 30. November 2019 mit „Gaswerk“ und „Chemnitzer/Hohensteiner Str.“ zwei weitere Haltestellen neu angefahren. Außerdem wurde die Taktlücke in der Mittagszeit geschlossen, so dass montags bis freitags ein durchgängiger Stundentakt besteht. Das Fahrplanangebot soll ab Juli 2020 als Vorlauf zum Chemnitzer Modell mit einem Halbstundentakt im Berufsverkehr und Spätfahrten am Wochenende weiter ausgebaut werden. Aufgabenträger für diese Linie ist der ZVMS.

Durch Bau- und Modernisierungsarbeiten verkehrt seit September 2019 ein Ersatzverkehr für die Drahtseilbahn Augustusburg. Die Wiederaufnahme des Betriebs mit den modernisierten Bahnen erfolgt voraussichtlich im März 2020.

Auf der Kursbuchstrecke 524 finden weiterhin Bauarbeiten im Rahmen des Ausbaus der Stufe 2 des Chemnitzer Modells statt. Die Buslinien 524 und 361 verkehren seit September 2018 bis voraussichtlich Dezember 2020 als Schienenersatzverkehr.

Der Verkehrsverbund Mittelsachsen, VMS, umfasst auf rund 5000 Quadratkilometern die Landkreise Zwickau, Erzgebirge, Mittelsachsen, die Städte Chemnitz und Zwickau. Wir schaffen mit dem Nahverkehrsplan die Rahmenbedingungen für moderne und attraktive Angebote mit Bus und Bahn, arbeiten bei der Umsetzung mit 24 Verkehrsunternehmen zusammen. Wir koordinieren die Bus- und Bahnangebote für einfaches Umsteigen und verbinden Städte und Gemeinden mit einheitlichen Tarifen innerhalb des Verbundes. Als Aufgabenträger bestellen wir bei sieben Eisenbahnverkehrsunternehmen rund neun Mio. Zugkilometer. Wir realisieren gemeinsam mit dem Freistaat Sachsen und den Kommunen das Chemnitzer Modell für eine unkomplizierte und schnelle Straßenbahn/Zug-Verbindung zwischen Chemnitz und der Region. Wir organisieren für rund 42.500 Schüler die Beförderung zu den Schulen in den Landkreisen Mittelsachsen, Zwickau und Erzgebirgskreis. Die Verkehrsunternehmen im VMS mit 4.000 Mitarbeitern bedienen mit rund 1.000 Bussen, 110 Straßenbahnen, 80 Eisenbahnen und einer Drahtseilbahn knapp 4.800 Haltestellen. Die Verkehrsunternehmen befördern dabei rund 80 Mio. Fahrgäste pro Jahr im VMS-Tarif.

Pressemitteilung der Verkehrsverbund Mittelsachsen GmbH

MRB-Pressestelle

0341 231898 231 presse@mitteldeutsche-regiobahn.de

Ansprechpartner für Medienvertreter (keine Kundenanfragen).

Kundenanfragen

Für Fahrplan-Auskünfte und weitere Kundenanfragen steht Ihnen das MRB-Service-Telefon zum Ortstarif rund um die Uhr zur Verfügung: 0341 231898 288

Region wählen