Videoüberwachung durch die Mitteldeutsche Regiobahn

Information gemäß Datenschutzgrundverordnung (Art 13 EU-DSGVO)

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die gleichzeitige Verwendung männlicher, weiblicher und diverser Sprachformen verzichtet. Sämtliche Personenbezeichnungen gelten gleichermaßen für alle Geschlechter.

Mittels dieser Datenschutzinformation möchten wir Sie über Art, Umfang und Zweck der von uns erhobenen, genutzten und verarbeiteten personenbezogenen Daten informieren. Ferner möchten wir Sie über die Ihnen zustehenden Rechte aufklären.

1. Name und Kontaktdaten des Verantwortlichen

Verantwortlicher im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung und sonstiger in den Mitgliedstaaten der Europäischen Union geltenden Datenschutzgesetze ist die:

Transdev Mitteldeutschland GmbH
Bahnhofstraße 5
09111 Chemnitz

und

Transdev Regio Ost GmbH
Wintergartenstraße 12
04103 Leipzig

2. Kategorien personenbezogener Daten

Im Rahmen der Videoüberwachung werden ausschließlich Videodaten von unseren Fahrgästen bzw. Kunden aufgezeichnet. Eine Aufnahme von Audiodaten erfolgt nicht.

3. Zwecke der Datenverarbeitung

Zwecke der Videoüberwachung sind eine Wahrung des Hausrechts, eine Verhinderung und Aufklärung von Straftaten sowie die Erhebung und Sicherstellung von Beweismitteln.

4. Rechtsgrundlagen für die Datenverarbeitung

Wir verarbeiten bestimmte personenbezogene Daten zur Wahrung unserer berechtigten Interessen oder von Interessen Dritter gem. Art. 6 I lit. f) DSGVO. Dies erfolgt jedoch nur, wenn Ihre Interessen als Betroffener im Einzelfall keinen Vorrang gegenüber unseren Interessen haben.

Berechtigte Interessen, die verfolgt werden: Die Verhinderung und Aufklärung von Straftaten, die Beweissicherung und die Wahrung der Rechtsgüter Leben, Freiheit, körperliche Unversehrtheit und Eigentum.

5. Empfänger oder Kategorien von Empfängern der personenbezogenen Daten

Wir stellen grundsätzlich sicher, dass Ihre personenbezogenen Daten ausschließlich für eine begrenzte Anzahl von befugten Personen zugänglich sind, die diese Daten für die Bereitstellung der oben genannten Verarbeitungszwecke kennen müssen.

Empfänger der Daten können deshalb unter anderem sein:

  • Polizeibehörden
  • Staatsanwaltschaft
  • Gerichte
  • Behörden

6. Dauer der Datenspeicherung

Videoaufzeichnungen werden für maximal 72 Stunden gespeichert und danach automatisch gelöscht.

7. Automatisierte Entscheidungsfindung

Eine automatisierte Entscheidungsfindung gemäß Art. 22 DSGVO findet im Zusammenhang mit Videoüberwachungs-Daten nicht statt. Sollten wir diese Verfahren in Einzelfällen einsetzen, werden wir Sie hierüber vorab gesondert informieren, sofern dies gesetzlich vorgegeben ist.

8. Datensicherheit

Wir haben technische und organisatorische Maßnahmen ergriffen, die geeignet sind, die unbefugte oder unrechtmäßige Offenlegung Ihrer personenbezogenen Daten, den unbefugten oder unrechtmäßigen Zugriff auf Ihre personenbezogenen Daten oder Verlust, Vernichtung, Änderung oder Beschädigung Ihrer personenbezogenen Daten, ob unbeabsichtigt oder unrechtmäßig, zu verhindern. Diese Maßnahmen gewährleisten ein Sicherheitsniveau, das den von der Verarbeitung ausgehenden Risiken und der Art der zu schützenden personenbezogenen Daten entspricht.

Unsere Sicherheitsmaßnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklung fortlaufend verbessert.

9. Betroffenenrechte

Wenn Sie Fragen hinsichtlich der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten haben, können Sie sich jederzeit an unseren Datenschutzbeauftragten wenden, der Ihnen mit seinem Team gerne zur Verfügung steht.

Unser betrieblicher Datenschutzbeauftragter ist wie folgt zu erreichen:

E-Mail: datenschutz@transdev.de

Telefon: 030 / 200 73 – 599

Sie haben als Betroffener gesetzliche Rechte in Bezug auf die personenbezogenen Daten, welche wir über Sie erheben und verarbeiten.

Laut Gesetz stehen Ihnen die folgenden Rechte zu:

  • das Recht auf Auskunft über Sie betreffende Daten (Auskunftsrecht),
  • das Recht auf Berichtigung von falschen Daten oder, unter Berücksichtigung der Verarbeitungszwecke
  • das Recht auf Vervollständigung von unvollständigen Daten (Berichtigungsrecht)

und, sofern bestimmte Gründe zutreffen und die gesetzlichen Anforderungen erfüllt sind,

  • das Recht auf Löschung Ihrer personenbezogenen Daten (Löschungsrecht),
  • das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten (Recht auf Einschränkung der Verarbeitung),
  • das Recht auf Empfang und Übermittlung der personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, an einen anderen Verantwortlichen (Recht auf Datenübertragbarkeit) und
  • das Recht, der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu widersprechen (Widerspruchsrecht).

Weiterhin steht Ihnen jederzeit ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde für den Datenschutz zu.

10. Aktualität der Datenschutzinformation

Diese Datenschutzerklärung ist aktuell gültig und datiert vom 29.07.2021.