Schloss Klippenstein

Foto: Angela Stuhrberg

Das Schloss Klippenstein ist das eindrucksvollste Baudenkmal der Stadt Radeberg und wurde in den letzen Jahren aufwändig instand gesetzt. Die Geschichte der massiven Burg reicht zurück bis zur ersten urkundlichen Erwähnung als „Castrum Radeberch“ im Jahre 1289. Moritz von Sachsen ließ 1543–46 die Burg zum Jagd- und Amtsschloss ausbauen. Erst 1952 wurde das Amtsgericht im Schloss aufgelöst und danach das Heimatmuseum gegründet. Jede dieser Epochen hat im Schloss Spuren hinterlassen. Mehr über die Architektur- und Nutzungsgeschichte können Sie in der Dauerausstellung des Museums erfahren. Dabei bleibt, neben der präsentierten stadt- und industriegeschichtlichen Sammlung zur Geschichte Radebergs, die Schlossanlage selbst das bedeutendste Exponat des Museums. Das Schloss Klippenstein ist mit seinem Angebot an Konzerten, vielfältigen Ausstellungen und anderen Aktivitäten ein kulturelles Zentrum im Dresdner Umland.

RB 34

ÖFFNUNGSZEITEN:
Di – So und feiertags 10:00 – 17:00 Uhr
24.12. – 01.01. geschlossen

EINTRITTSPREISE:
Erwachsene 4,- €
ermäßigt 2,- €
Familienkarte 10,- €

ANSCHRIFT:
Schloßstraße 6
01454 Radeberg

WEG VOM BAHNHOF:
vom Bahnhof Radeberg ca. 17 Min. Fußweg

www.schloss-klippenstein.de