S1200x250

Barrierefrei reisen

Reisen so angenehm wie möglich

Für Fahrgäste mit Mobilitätseinschränkung möchte die Mitteldeutsche Regiobahn die Reise so angenehm wie möglich gestalten. Aus diesem Grund wird jeder Zug von einem freundlichen Kundenbetreuer begleitet, der Ihnen hilfreich zur Seite steht. Aufgrund der unterschiedlichen Bauweise der Fahrzeuge, gibt es jedoch Abweichungen im Anmeldeprozess.

Für Fahrgäste mit Rollstuhl ist im Interesse eines reibungslosen Reiseablaufs eine rechtzeitige Anmeldung erforderlich. So bleibt uns genügend Zeit, unsere Mitarbeiter vor Ort zu informieren und Ihnen Ihre Reise so angenehm und bequem wie möglich zu gestalten.

Bitte beachten Sie die im Folgenden aufgeführten Hinweise für Ihre Reiseplanung, abhängig von der von Ihnen gewünschten Verbindung.

Hinweise für Ihre Reiseplanung auf den Linien RE 3/RB 30 Dresden - Chemnitz - Zwickau - Hof bzw. Dresden - Chemnitz - Zwickau sowie RB 45 Chemnitz - Döbeln - Elsterwerda und RB 110 Leipzig - Grimma - Döbeln

Die Mitteldeutsche Regiobahn gewährleistet Rollstuhlfahrern eine unkomplizierte Fahrt. Es ist jedoch notwendig, dass Sie Ihre Reise mindestens 24 Stunden vorher unter der Telefonnummer 0341 231 898 288 (24 h, Ortstarif) anmelden.

Die Mitarbeiter des Kundenservices benötigen von Ihnen folgende Angaben:

  • Name und Anschrift
  • Telefonnummer
  • Hilfsmittel (z. B. eigener Rollstuhl)
  • Reisetag, Abfahrts- bzw. Ankunftszeit oder Zugnummer
  • Abfahrts- und Zielbahnhof

Falls sich Ihre Reisepläne kurzfristig ändern sollten, bitten wir um eine kurze Nachricht, damit wir die disponierte Hilfe wieder stornieren können.

Sollten Sie Ihre Reise nicht ausschließlich mit der Mitteldeutsche Regiobahn planen, möchten wir Sie bitten, die bundesweite Hotline der Mobilitätsservice-Zzentrale unter 0180 6 512 512 (20 ct/Anruf aus dem Festnetz, Tarif bei Mobilfunkmax. 60 ct/Anruf) mindestens einen Tag vor Antritt Ihrer Reise zu informieren.

Hinweise für Ihre Reiseplanung auf der Linie RE 6 Leipzig - Bad Lausick - Chemnitz

Auf der durchgehenden Strecke RE 6 Chemnitz–Leipzig ist die Mitfahrt nach vorheriger Anmeldung über die Mobilitätsservice-Zentrale möglich (Ein- und Ausstieg in Chemnitz oder Leipzig). Rollstuhlfahrer gelangen hier mit einem Hublift in und aus dem Zug. Bitte melden Sie Ihren Reisewunsch bis spätestens 24 Stunden vor Reiseantritt unter 0180 6 512 512 (20 ct/Anruf aus dem Festnetz, Tarif bei Mobilfunk max. 60 ct/Anruf) an.

An allen anderen Haltepunkten des RE 6 (Burgstädt, Narsdorf, Geithain, Bad Lausick, Belgershain, Leipzig-Liebertwolkwitz) ist der Zu- und Ausstieg von Rollstuhlfahrern – wie bisher auch – leider nicht möglich. Bei Start oder Ziel an einem der Unterwegsbahnhöfe oder -haltepunkte werden Rollstuhlfahrer von oder zum jeweiligen Bahnhof auf der gesamten Fahrstrecke mit einen Kfz-Fahrdienst (speziell für die Rollstuhlbeförderung zugelassenes Fahrzeug) befördert. Bitte melden Sie Ihren Reisewunsch bis spätestens 48 Stunden vor Reiseantritt telefonisch unter 0341/231 898 288 (Ortstarif) an.

Die Mitarbeiter der Mobilitätsservice-Zentrale benötigen von Ihnen folgende Angaben:

  • Name und Anschrift
  • Telefonnummer
  • Hilfsmittel (z. B. eigener Rollstuhl)
  • Reisetag, Abfahrts- bzw. Ankunftszeit oder Zugnummer
  • Abfahrts- und Zielbahnhof

Für weitere Fragen stehen Ihnen unsere Mitarbeiter am Servicetelefon der Mitteldeutschen Regiobahn 24 Stunden täglich gern zur Verfügung: 0341/231 898 288 (Ortstarif).